Anleitung zum Pokerspiel „Five Card Draw“

Christian Böttger 28 Feb 2014 0 Kommentare
15 Stimmen (3.60 von 5.00)

Hallo, heute möchte ich euch mal die Poker Variante „Five Card Draw“ vorstellen und die Regeln euch nah zu bringen.

Was benötigen wir?

Um Five Card Draw zu spielen, benötigen wir ein Paket mit 52 französischen Spielkarten und kann mit 2 bis 7 Spielern gespielt werden.

Vor dem Poker Spiel:

Um den ersten Geber dieser Pokerrunde festzulegen, teilt ein beliebiger Spieler die Karten offen aus, bis ein Bube aufgedeckt wird und derjenige, der den Buben vor sich liegen hat, ist der erste Geber. Nach jeder Runde wechselt der Geber im Uhrzeigersinn.

Erste Runde:

Vor dem Beginn der ersten Runde zahlt jeder Spieler einen vorher festgelegten Mindesteinsatz in den Pot, das sogenannte Ante.

Danach wird ausgeteilt. Der Dealer gibt jeden Spieler einzeln nacheinander 5 verdeckte Karten, die restlichen Karten werden verdeckt in der Mitte des Tisches abgelegt.

Jetzt beginnt die erste Runde und der Spieler zur linken Hand des Dealer fängt an, er kann abwarten oder einen Einsatz in den Pot werfen. Wartet der erste Spieler ab, so kann der Zweite auch abwarten oder einen Einsatz tätigen usw.

Das geht so lange bis ein Spieler einen Einsatz tätigt, danach können die weiteren Spieler nur:

  1. mitgehen (den zuvor getätigten Einsatz in den Pot werfen)
  2. erhöhen (den Einsatz in den Pot werfen und einen neuen Einsatz tätigen)
  3. passen (keinen Einsatz tätigen – er legt die Karten verdeckt ab und gibt das Spiel verloren)

Die Runde wird dann so lange fortgesetzt, bis alle Spieler gehalten haben oder ausgestiegen sind. In einer Runde darf kein Spieler den Einsatz mehr als einmal erhöhen, außer ein anderer Spieler hat, bevor dieser wieder dran ist, den Einsatz erneut erhöht in diesem Fall darf er noch ein Zweites oder ein Drittes mal erhöhen, bis alle Spieler den gleichen Einsatz gebracht haben oder ausgestiegen sind.

Jetzt kommt der Kartentausch:

Wenn alle Spieler gehalten haben ist die erste Runde um und es folgt jetzt der Kartentausch. Nun kann jeder Spieler seine für sich unbrauchbaren Karten verdeckt ablegen und erhält die gleiche Anzahl an Karten vom Stapel in der Mitte. Wie viele Karten maximal getauscht werden sollte unbedingt vorher festgelegt werden. In der Regel sind maximal 4 Karten erlaubt. Die abgelegten Karten verbleiben auf dem Tisch und werden nicht in den Stapel in der Mitte gelegt. Des weiteren darf die letzte Karte aus dem Stapel niemals gegeben werden, da beim Geben der Karten ein Spieler die Letzte gesehen haben könnte.

Die zweite Runde:

Nun folgt die zweite Runde und derjenige der in der ersten Runde als Letzter erhöht hat spricht als Erster. Hat keine Erhöhung statt gefunden so spricht der Eröffner der ersten Runde auch in der zweiten Runde zuerst. Nun wird wieder geboten, bis alle Spieler den gleichen Einsatz gebracht haben. Wenn alle Spieler in dieser Runde aussteigen so gewinnt der Spieler, der noch als letzter im Spiel ist.

Jetzt geht es um alles:

Sind nach der zweiten Runde zwei oder mehr Spieler übrig so müssen sie jetzt nacheinander die Karten vollständig vorzeigen. Anfangen tut er Spieler, der zuletzt erhöht hat oder falls keiner gesetzt hat, zeigt der Eröffner der zweiten Runde seine Karten zu erst.

Nun gewinnt der Spieler der das beste Blatt hat.

Mögliche Gewinn Kombinationen habe ich hier beschrieben:

Grundlagen des Pokers

Artikel drucken

Kommentare (0)