OpenMediaVault LogicalDoc installieren

Christian Böttger 05 Jan 2015 20 Kommentare
11 Stimmen (4.09 von 5.00)

Hallo, heute möchte ich euch eine kleine Anleitung schreiben zum Thema „OpenMediaVault LogicalDoc installieren“. Diese Anleitung soll euch helfen das ganze schnell und sauber zu installieren.

Was ist LogicalDoc?

LogicalDoc ist ein Dokument Management System mit dem man seine Dokumente verwalten, speichern, Kategorisieren und für mehrere Mitarbeiter oder Personen über eine Webfrontend freigeben kann. Es ist optimal für ein kleines oder Mittelständiges Unternehmen aber auch für Privatpersonen da es eine kostenfreie Community Version gibt. Diese habe ich euch am Ende dieses Artikels angehängt.

Was wird benötigt?

Wir benötigen für unseren Artikel „OpenMediaVault LogicalDoc installieren“ erst einmal ein fertiges NAS mit dem Betriebssystem OpenMediaVault, dazu brauchen wir natürlich noch das LogicalDoc Tomcat Bundle, das Ihr am Ende des Artikels erhaltet. Des weiteren brauchen wir noch einen PC mit einem SSH-Client und einem FTP-Client  um die Dateien auf unser NAS hochzuladen und zu installieren.

OpenMediaVault LogicalDoc installieren:

Wenn Ihr euch nun das Logical Tomcat Bundle runtergeladen habt entpackt es auf eurem PC und verbindet euch mit eurem FTP-Client zu eurem NAS und öffnet den Ordner „opt“ vom root Verzeichnis aus. Dort erstellt Ihr dann den Ordner „logicaldoc“ so wie im folgenden Bild. OpenMediaVault LogicalDoc installieren   Nun öffnen wir den gerade erstellten Ordner und kopieren die Dateien von dem Ordner „..\logicaldoc-7.1.1-tomcat-bundle\tomcat\“, aus unserem entpackten Archiv in diesen Ordner. Nun müsste der LogicalDoc Ordner so aussehen. OpenMediaVault LogicalDoc installieren   Somit haben wir erstmal alle Dateien die für uns wichtig sind auf unserem NAS.

Zusätzliche Pakete installieren:

Nun brauchen wir noch ein bar zusätzliche Pakete die optional von Logicaldoc benötigt werden. Dazu verbinden wir uns mit einem SSH-Client z.B. putty zu unseren NAS und melden uns mit dem Benutzer root an und geben folgenden Befehl ein:

apt-get install openjdk-7-jdk tesseract-ocr tesseract-ocr-deu imagemagick ghostscript

Jetzt werden die ausgewählten Pakete für unser OpenMediaVault LogicalDoc installiert.

OpenMediaVault LogicalDoc starten:

Wenn wir jetzt alles installiert haben müssen wir den LogicalDoc Server noch starten, dies machen wir mit folgenden Befehlen in unserem SSH-Client:

cd /opt
chmod -R 755 logicalDoc
/opt/logicalDoc/bin/catalina.sh start

Wenn alles gut gelaufen ist steht nach dem eingeben des Befehls Tomcat started. .

OpenMediaVault LogicalDoc WebGUI:

Nun müssen wir LogicalDoc noch einrichten und das machen wir über die WebGUI und diese erreichen wir in dem wir in unserem Browser folgende Adresse eingeben: http://IP-OMV:8080/logicaldoc/ – IP-OMV steht für die IP Adresse eures OpenMediaVault NAS. OpenMediaVault LogicalDoc installierenWie Ihr auf dem Bild seht steht dort in einem Alarmfenster das wir das Programm neu starten sollen. Das machen wir wieder in unserem SSH-Client mit folgenden zwei Befehlen:

/opt/logicaldoc/bin/catalina.sh stop
/opt/logicaldoc/bin/catalina.sh start

Habt Ihr den Server neu gestartet ladet Ihr das Fenster in eurem Browser neu. Nun erhalten wir eine neue Nachricht in dem Alarmfenster, auf diese klicken wir jetzt und melden uns mit

  • Benutzername: admin
  • Passwort: admin

an. Jetzt wir das Setup gestartet und wir können mit dem einrichten beginnen. OpenMediaVault LogicalDoc installieren Gebt hier im Fenster alle Daten ein die benötigt werden und klick auf weiter. OpenMediaVault LogicalDoc installieren Gebt hier den Pfad an, wo Ihr die Datenbank und die Dokumente die Ihr verwalten wollt speichern möchtet. Es ist zu empfehlen einen Pfad zu einer zweiten Festplatte zu nehmen und nicht direkt auf der Root Platte da wenn Ihr mal das System neu installieren wollt die Dokumente erhalten bleiben. Weiter klicken nicht vergessen. OpenMediaVault LogicalDoc installieren Hier könnt Ihr die Art der Datenbank wählen. Eingebettet steht für die interne Datenbank, diese wir in deinem ausgewählten Verzeichnis gespeichert oder Extern für einen Datenbankserver wie z.B. MySql. Zum Schluss noch auf einrichten klicken und der Server wird nun eingerichtet. Wenn die Einrichtung fertig ist wertet Ihr zur Startseite zurückgeleitet und könnt euch jetzt mit

  • Benutzername: admin
  • Passwort: admin

anmelden.

Optionale Einstellungen:

Wenn euer http Port 8080 schon belegt ist könnt Ihr diesen auch ändern und das macht Ihr in der server.xml  in dem Ordner /opt/logicalDoc/conf . Dort sucht Ihr nach folgender Zeile: <Connector port="8080" protocol="HTTP/1.1" und ändert dort den Port und speichert das ganze ab und startet den Server neu.

Dann bin ich auch schon am Ende meines Artikels „OpenMediaVault LogicalDoc installieren“ angekommen. Ich hoffe das ich euch die ganze Sache ein bisschen erleichtern konnte.

OpenMediaVault LogicalDoc installieren Download:

LogicalDoc 7.1.1

Neuste LogicalDoc Community Edition Version

Artikel drucken

Kommentare (20)

  • User Avatar
    Manuel
    vor 3 Jahre

    Hi,

    total gute Anleitung! Hat mir sehr geholfen! Für Leute, die kein Linux kennen muss man aber echt aufpassen, dass Groß- und Kleinschreibung einen Unterschied macht!
    Auf dem Screenshot wo der Order logicalDoc angelegt wird, ist das D von Doc groß geschrieben.
    In der Anweisung, wie man das Script startet, allerdings klein. Das wird nicht funktionieren 🙂

    VG
    Manu

    • User Avatar

      Hi Manuel,

      schön das es dir geholfen hat und danke für den Hinweis, ich habe den Fehler in der Befehlszeile behoben.

      MFG
      Christian

  • User Avatar
    Marco
    vor 3 Jahre

    Hi, sehr tolle Anleitung. Hat bei mir prima geklappt! Ich starte mein OMV einmal wöchentlich automatisch neu. Wie kann ich logicalDoc automatisch dann nach dem Neustart starten? Vielen Dank.
    MfG Marco

    • User Avatar

      Hi Marco,

      entpacke dir dieses Archive LocigalDoc Autostart Script und lade die Datei auf dein NAS in den Ordner /etc/init.d.
      Dann verbinde dich mit einem SSH-Client und wechsle in das Verzeichnis mit dem Befehl cd /etc/init.d dann gibt’s du den Befehl update-rc.d logicaldoc start 20 2 3 4 5 . stop 10 0 1 6 . ein. Jetzt startet der LogicalDoc Server automatisch beim Start mit.
      Falls du LogicalDoc in einem anderen Verzeichnis installiert hast als in dieser Anleitung musst du das Script an deinen Pfad anpassen.

      MFG
      Christian

      • User Avatar
        Marco
        vor 3 Jahre

        Hallo Christian,
        vielen Dank für Deine Hilfe. Ich habe das Skript hochgeladen und den Befehl eingegeben. Danach erhielt ich folgende Ausgabe:
        root@nas-kriwi:/etc/init.d# update-rc.d logicaldoc start 20 2 3 4 5 . stop 10 0 1 6 .
        update-rc.d: using dependency based boot sequencing
        insserv: script logicaldoc is not an executable regular file, skipped!
        root@nas-kriwi:/etc/init.d#
        Nach einem testweise Neustart, wurde der logicalDoc-Server auch nicht gestartet. Die Pfade stimmen, soweit ich das sehen konnte überein. Ich habe mich da auch an Deine Anleitung gehalten.
        Hast Du noch ne Idee für mich? Hab ich was übersehen?
        Vielen Dank.
        MfG Marco

        • User Avatar

          Hi,

          du musst das Script noch ausführbar machen, das machst du indem du über deinen SSH Client nach /etc/init.d wechselst und den Befehl chmod 755 logicaldoc ein gibt’s und danach nochmal update-rc.d logicaldoc start 20 2 3 4 5 . stop 10 0 1 6 . ausführst, dann müsste es gehen.

          • User Avatar
            Marco
            vor 3 Jahre

            juhu, das hat geklappt. Vielen Dank!!!

          • User Avatar
            Christian Böttger
            vor 3 Jahre

            Das freut mich, immer wieder gern. Und ein schönes Pfingstfest wünsche ich.

  • User Avatar
    Sven
    vor 2 Jahre

    Hi,

    Klasse Anleitung nur leider hab ich ein Problem. Ich kann leider das openjdk nicht installieren.

    Erhalte dann immer:

    openmediavault:/opt# apt-get install openjdk-7-jdk
    Paketlisten werden gelesen… Fertig
    Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.
    Statusinformationen werden eingelesen…. Fertig
    Einige Pakete konnten nicht installiert werden. Das kann bedeuten, dass
    Sie eine unmögliche Situation angefordert haben oder, wenn Sie die
    Unstable-Distribution verwenden, dass einige erforderliche Pakete noch
    nicht erstellt wurden oder Incoming noch nicht verlassen haben.
    Die folgenden Informationen helfen Ihnen vielleicht, die Situation zu lösen:

    Die folgenden Pakete haben unerfüllte Abhängigkeiten:
    openjdk-7-jdk : Hängt ab von: openjdk-7-jre (= 7u79-2.5.6-1~deb7u1) soll aber nicht installiert werden
    E: Probleme können nicht korrigiert werden, Sie haben zurückgehaltene defekte Pakete.

    Gibt es dafür ne lösung?

    • User Avatar

      Hi Sven,

      probier es mal mit dem Befehl „apt-get -f install openjdk-7-jdk“, die Option “ -f “ sollte apt-get zwingen das Paket zu installieren.

  • User Avatar
    Sven
    vor 2 Jahre

    Hallo.

    Nach einem Update meines OMV Systems konnte ich LogicalDoc nach der Anleitung erfogreich installieren und starten.

    Jedoch kann ich leider das WebGUI nicht öffnen und habe auch keine idee warum nicht-

    Wenn ich in der Shell LohicalDoc starte sieht das ganze so aus:
    @openmediavault:/opt# /opt/logicaldoc/bin/catalina.sh start
    Using CATALINA_BASE: /opt/logicaldoc
    Using CATALINA_HOME: /opt/logicaldoc
    Using CATALINA_TMPDIR: /opt/logicaldoc/temp
    Using JRE_HOME: /usr
    Using CLASSPATH: /opt/logicaldoc/bin/bootstrap.jar:/opt/logicaldoc/bin/tomcat-juli.jar
    Tomcat started.

    Aus meiner sicht also alles ok.

    Wenn ich allerdings das WebGUI aufrufen will per http://meine.ip:81/logicaldoc/
    ( ich musste den Port in der Server.xml ändern )

    bekomme ich im Browser nur: ERR_EMPTY_RESPONSE

    Jemand eine idee?

    • User Avatar

      Hallo Sven,

      ändere mal bitte den Port in der server.xml auf den Port 8081 und versuche die WebGUI von LogicalDoc über diesen Port zu laden. Bei mir geht es leider auch nicht über den Port 81.

      mfg Christian

      • User Avatar
        Sven
        vor 2 Jahre

        Hallo Christian,

        Sorry für das späte Feedback ich war die letzten Wochen etwas ausgelasstet so das mein DMS Projekt warten musste.

        Du hast Recht mit Port 8081 klappt alles wunderbar. Danke für den Tipp.

  • User Avatar
    Florian
    vor 1 Jahr

    Hallo! Vielen Dank für die gute Anleitung. Leider komme ich nicht weiter. Ich habe alles so wie oben beschrieben ausgeführt. Tomcat startet auch und ich kann unter 192.168.0.7:8081 Tomcat aufrufen, jedoch lässt sich 192.168.0.7:8081/logicaldoc nicht öffnen. Hier erhalte ich immer The requested resource is not available.

    Vielen Dank für deine Hilfe.

    Ich habe die neue Version heruntergeladen logicaldoc-7.6.2-tomcat-bundle.zip

    • User Avatar

      Hallo Florian, du darfst das Slash ( / ) am Ende nicht vergessen. http://192.168.0.7:8081/logicaldoc/

      • User Avatar
        Florian
        vor 1 Jahr

        Hallo Christian!

        Vielen Dank für deine schnelle Antwort. Leider erhalte ich auch hier die gleiche Fehlermeldung. Liegt es an der Version die ich verwende?

        Gruß Florian

        • User Avatar

          Hallo Florian,

          es dürfte nicht an der Version liegen die du verwendest. Ich benutze die Version 7.5.3 der Communityversion und diese funktioniert bei mir auch, wobei ich die Datenbank über MySQl laufen habe. Hast du auch die Berechtigungen richtig gesetzt mit chmod?

          Bei mir läuft LogicalDoc aber über den Originalport von 8080 wo bei das nicht das Problem sein dürfte.

          Kam bei dir schon die Installationsseite?

          • User Avatar
            Florian
            vor 1 Jahr

            Hallo Christian,

            nein die Installationsseite konnte ich noch nicht erreichen. Die Rechte habe ich richtig gesetzt. Wenn ich 192.168.0.7:8081 aufrufe, kommt auch die Tomcat-Seite. logicaldoc ist auch im Verzeichnis /opt/logicalDoc/webapps/logicaldoc vorhanden. Steh etwas aufn Schlauch?

            Irgendwo ist der Wurm drin! 🙁

          • User Avatar
            Christian Böttger
            vor 1 Jahr

            Hi,

            Nutzt du OpenJDK?

  • User Avatar
    Florian
    vor 10 Monate

    Servus Christian,

    entschuldige meine sehr verspätete Antwort. Hatte aber beruflich bedingt bis heute keine Zeit mich mit logicaldoc zu befassen. Nun heute habe ich die Version 7.1.1 aus deinem Blog verwendet und siehe da es läuft super. 🙂 Auch das Startscript funktioniert wunderbar. Wollte mich hiermit nochmals für deine Hilfe und für deine hervorragende Installationsanleitung bedanken.