Openmediavault WordPress Permalinks

Christian Böttger 31 Jan 2016 0 Kommentare
1 Stimmen (5.00 von 5.00)

Hallo, heute möchte ich euch mal wieder was über OpenMediaVault berichten. OpenMediaVault WordPress Permalinks zu aktivieren hat sich als Herausforderung herausgestellt.

Da in allen Beschreibung und Blogs, selbst auf der WordPress Codex Seite immer das Gleiche stand für die Einstellungen eines Nginx Server. Aber die Lösung war denkbar einfach.

Openmediavault WordPress Permalinks Lösung

Wie ich schon sagte war die Lösung um beim Openmediavault WordPress Permalinks zu aktivieren denkbar einfach und wir müssen einfach nur eine kleine Zeile in der Nginx Server Konfigurationsdatei ändern. Dazu öffnen wir mit einem FTP-Klienten unserer Wahl eine Verbindung zu unserem OpenMediaVault NAS und wechseln in das Verzeichnis /etc/nginx/openmediavault-webgui.d und öffnen die Datei openmediavault-wordpress-site.conf zum bearbeiten.

Nun sucht Ihr nach dem Code Abschnitt:

location /wordpress/ {
        try_files $uri $uri/ /wordpress/index.php?$args;
    }

Habt Ihr diesen gefunden, ändert Ihr die Zeile

try_files $uri $uri/ /wordpress/index.php?$args;

in diese

try_files $uri $uri/ /wordpress/index.php;

um. Nun muss eure Konfigurationsdatei so wie die unten aussehen:

location /wordpress/ {
    alias /var/www/wordpress/;
    index index.php;
    location ~ \.php$ {
        fastcgi_split_path_info ^(.+\.php)(/.+)$;
        fastcgi_pass unix:/var/run/php5-fpm-openmediavault-webgui.sock;
        fastcgi_index index.php;
        include fastcgi_params;
    }

    location = /wordpress/favicon.ico {
        log_not_found off;
        access_log off;
    }

    location = /wordpress/robots.txt {
        allow all;
        log_not_found off;
        access_log off;
    }

    location /wordpress/ {
        try_files $uri $uri/ /wordpress/index.php;
    }

    location ~ /wordpress/\. {
        deny all;
    }

    location ~* /wordpress/(?:uploads|files)/.*\.php$ {
        deny all;
    }

    location ~* /wordpress/\.(js|css|png|jpg|jpeg|gif|ico)$ {
        expires max;
        log_not_found off;
    }
}

Habt Ihr das gemacht dann speichert diese Datei auf eurem NAS und start Nginx mit service nginx reload neu, schon gehen die Openmediavault WordPress Permalinks wieder und ich bin schon wieder am Ende des Artikels angelangt.

Artikel drucken

Kommentare (0)