Rezept: Pistaziencremetorte

Rebecca Ziervogel 27 Dez 2015 0 Kommentare
19 Stimmen (3.95 von 5.00)

Eine leckere Torte für die Weihnachtszeit ist diese Pistaziencremetorte. Sie schmeckt köstlich und ist auch gar nicht so schwer zu machen. Eine ideale Torte für die Vorweihnachtszeit oder direkt zu Weihnachten.

Das braucht ihr für die Pistaziencremetorte:

  • 100 g Zartbitter Schokolade
  • 75 g Butter
  • 7 Eier
  • 225 g Zucker
  • nochmal 3 EL Zucker
  • 80 g Mehl
  • 1 1/2 EL Kakao
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 300 g gefrorene Himbeeren
  • 6 Blatt Gelatine
  • 100 g Schlagsahne
  • 150 ml Milch
  • 150 g gemahlene Pistanzien
  • etwas gehackte Pistanzien
  • 1 Prise Salz
  • Fett und Mehl für die Form
  • Puderzucker

 

So wird die Pistaziencremetorte gemacht:

Gebt zuerst die Butter und die Zartbitter Schokolade in einen Topf zum Schmelzen. Rührt dann 4 Eier mit 150 g Zucker schaumig. Mischt dann das Mehl, den Kakao und das Backpulver und siebt diese Mischung in die Eier Zucker Mischung. Verrührt diese gut und gebt dann die Schokoladenbutter dazu. Noch einmal alles gut verrühren und dann den Teig in eine eingefettete und bemehlte Backform geben. Ihr könnt eine normale runde Backform nehmen, oder wer hat, der kann auch eine Sternspringform nehmen. Nun kommt der Teig in den Backofen bei 175°C für ca. 25 Minuten. Wenn der Teig fertig ist, lasst ihr ihn abkühlen.

In der Zwischenzeit lasst ihr die Himbeeren auftauen und wenn sie aufgetaut sind, nehmt ihr euch ein paar zur Deko weg und legt sie an die Seite.

Weicht nun 3 Blatt Gelatine ein und gebt die Himbeeren mit 3 EL Zucker in einen Topf und lasst es aufkochen und lasst 3 -4 Minuten köcheln. Drückt nun die Gelatine aus und gebt diese in heißen Himbeeren und löst die Gelatine darin auf.

Halbiert nun den abgekühlten Kuchenteig waagerecht. Den unteren stellt ihr auf einen Tortenteller und mit einem Tortenring umstellt ihr den Kuchen. Die Himbeeren gebt ihr nun auf den unteren Kuchenteig, verteilt dieses darauf und stellt es für ca. 30 Minuten kalt.

Nun weicht ihr die restlichen 3 Blatt Gelatine ein. Kocht die Sahne mit der Milch auf und nehmt diese dann vom Herd. Trennt 3 Eier und das Eigelb mit 50 g Zucker rührt ihr schaumig. Drückt die Gelatine aus und löst sie in der Sahnemilch auf.Gebt nun die Eier Zucker Mischung zu der Sahnemilch und auch die gemahlenen Pistazien und verrührt dieses. Dann lasst ihr das Ganze abkühlen unter gelegentlichem Rühren.

Schlagt dann das Eiweiß steif und dabei rieselt ihr das Salz und 25 g Zucker hinein. Den Eischnee gebt ihr unter die abgekühlte Pistaziencreme und streicht diese dann auf die abgekühlten Himbeeren.

Nun setzt ihr den oberen Boden darauf. Nun muss die Pistaziencremetorte mindestens 4 Stunden kalt gestellt werden.

Kurz vor dem Servieren bestreut ihr die Pistaziencremetorte mit gesiebtem Puderzucker und gebt in die Mitte der Pistaziencremetorte die restlichen Himbeeren. Gebt dann noch über die Torte ein paar gehackte Pistazien und eure Pistaziencremetorte ist fertig.

Pistaziencremetorte

Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen und lasst sie euch schmecken!

Artikel drucken

Kommentare (0)