Rezept: Schnelle Gemüsesuppe

Rebecca Ziervogel 30 Jan 2015 0 Kommentare
8 Stimmen (3.88 von 5.00)

Für die kalte Jahreszeit habe ich hier für euch eine schnelle Gemüsesuppe. Dieses Rezept ist ganz einfach und ihr habt ruck zuck eine leckere gesunde Suppe.

Zutaten für die schnelle Gemüsesuppe:

  • 1 Päckchen Suppengemüse (gefroren ca. 750 g)
  • 500 g Kartoffeln ( wenn es ganz schnell gehen soll nehmt Kartoffeln aus dem Glas, dann braucht ihr 2 Gläser Kartoffeln)
  • 1 Zwiebel
  • Gemüsebrühe
  • Wasser
  • Salz, Pfeffer
  • 4 – 6 Wiener Würstchen
  • Petersilie

Zubereitung schnelle Gemüsesuppe:

Als Erstes schält ihr die Zwiebel und schneidet diese in feine Würfel. Die Kartoffeln schält ihr und schneidet sie  in grobe Würfel. Die Wiener Würstchen schneidet ihr in Scheiben und schon sind alle Vorbereitungen erledigt.

In einen großen Topf macht ihr etwas Butter und bratet darin die Kartoffelwürfel an mit etwas Salz und Pfeffer müsst ihr diese etwas würzen. Ihr müsst die Kartoffeln nicht knusprig braun anbraten nur etwas und ärgert euch nicht, wenn die Kartoffeln unten im Topf etwas ansetzen, das ist überhaupt nicht schlimm, sondern gut, denn es macht eure Suppe etwas sämiger.

Nach ein paar Minuten gebt ihr die Zwiebelwürfel mit daran und dünstet diese glasig. Jetzt gebt etwas Wasser dazu, so viel wie ihr haben wollt. Ich mache immer ca. 1,5 – 2 Liter Wasser daran.  Jetzt macht 4 – 5 TL Gemüsebrühepulver an die Suppe. Nun kommt noch das Päckchen Suppengemüse daran und dann lasst ihr die Suppe ca. 15 – 20 Minuten zugedeckt bei mittlerer Hitze köcheln.

Nach den 15 – 20 Minuten gebt ihr die in Scheiben geschnittenen Wiener Würstchen dazu und lasst sie in der Suppe mit warm werden. nun müsst ihr nur noch etwas abschmecken und ggf. mit Salz, Pfeffer und/ oder Gemüsebrühepulver nach würzen.

Nun ist die schnelle Gemüsesuppe auch schon fertig. Wer mag kann noch etwas gehackte Petersilie in die Suppe machen.

schnelle Gemüsesuppe

 

Ich verspreche euch die schnelle Gemüsesuppe wird euch schmecken und sie schmeckt besonders gut im Herbst oder Winter. Sie wird euch von innen wärmen und gesund ist sie auch noch.

Nun wünsche ich euch einen guten Appetit und viel Spaß beim Kochen.

Artikel drucken

Kommentare (0)